Geschichten eines erfundenen Lebens

Das Buch "Geschichten eines erfundenen Lebens"

Mein Buch namens „Geschichten eines erfundenen Lebens“ ist eine Kollektion verschiedener Kurzgeschichten, die sich im Laufe der Jahre angesammelt haben.

Das Buch stellt Geschichten aus verschiedenen Perspektiven des Lebens dar. Sie sind wie Bilder unsrer eigenen Träume, schöner Träume, aber auch gelegentlicher Albträume. Sie entführen uns aus dem Alltag und der gewohnten normalen Welt hinein ins Unwägbare.

Viele der kürzeren oder längeren Geschichten spielen außerhalb Europas. Sie beschreiben eigenartige und überraschende Lebenslagen. Oft geben die Geschichten unerwartete Lösungen und ungewohnte Ausblicke zu bedenken. Manchmal humorvoll, manchmal merkwürdig.

Sie handeln von Eindrücken und seltsame Begegnungen im außereuropäischen Leben. Manche Geschichten bilden die Basis für unerwartete interkulturelle Kommunikation. Oft enden die Begegnungen in aufregenden kleinen oder größeren Missverständnissen. Manchmal sind sie erheiternd, manchmal bleibt man verstört zurück.

Eine Geschichte handelt von Kinder und Jugendlichen im Krieg, in der Bedrohung. Historische Zusammenhänge werden aus den Augen der Landbevölkerung erklärt , so wie wir gelegentlich eher aus unsrer eigenen „Normalität“ heraus fühlen und denken. Die großen Zusammenhänge werden aus dem Alltag heraus zu beurteilen versucht.

Beobachtungen merkwürdiger Momente und Begegnungen lassen die Hitze Afrikas nachspüren. Sie treten gegen gängige Voreingenommenheiten und vermeintlichem Wissen in humorvoller Art an. Man bleibt mit Staunen vor dem Andersein stehen und reibt sich verwundert die Augen.

Manches Mal wird der Leser auch gefordert, sich in undenkbaren Situationen wieder zu finden.


Ich habe für Sie zwei Leseproben zusammengestellt:


Mein Buch bei den Literaturfreunden

Im November 2017 und März 2018 wurde mein Buch „Geschichten eines erfundenen Lebens“ in Denia/Spanien mit großer Resonanz bei Nataschas Literatur- und Kulturfreunden vorgestellt.

Erfahren Sie mehr unter Neuigkeiten, unter November 2017 und März 2018.


Hier ein Link zu Amazon, wo Sie das Buch käuflich erwerben können:

Geschichten eines erfundenen Lebens

Rezensionen

Lesen Sie gerne einige Kundenrezensionen von Amazon:

fesselnd, überraschend, meisterlich!

Von Anonym 11. April 2017
Luitgard Maria Matuschka erzählt uns ungewöhnliche und fesselnde Geschichten, die sie in Deutschland und außerhalb Europas ansiedelt. Sie schreibt in einer meisterlich dichten, anschaulichen Sprache, die so unmittelbar ist, dass beim Lesen Bilder, Geräusche und Gerüche entstehen. Manche Geschichten nehmen überraschende und witzige Wendungen, in anderen werden Ratlosigkeit und das Erleben von Fremdheit plastisch spürbar, wenn Menschen verschiedener Kulturen im Alltag aufeinander treffen.
Gemeinsam ist den Geschichten, dass sie sich so spannend lesen, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen mag. Schwarz-Weiß-Fotos und gemalte Bilder zwischen den Texten lassen einen beim Betrachten Gedanken vertiefen, die man beim Lesen entwickelt hat. Man hat eindeutig Lust auf mehr!

Geschichten, die den Horizont erweitern

Von Amazon Kunde am 13. April 2017
Die in diesem Band gesammelten Kurzgeschichten umfassen eine erstaunlich große Bandbreite an Themen. Es finden sich soziale Beobachtungen, emotional fesselnde Erlebnisse und auch philosophische Betrachtungen bzw. Fragen. Man fühlt sich mitgenommen auf manche Reisen der Autorin und kann quasi persönlich an ihren Erfahrungen teilhaben. Ein bereicherndes Erlebnis!

Skurril und brilliant!

Von Anonymam 24. März 2017
Skurrile Figuren in fremden Welten, brilliant und humorvoll geschrieben. Man fühlt sich in interkulturelle Situationen hineinversetzt. Die Kurzgeschichten sind so geschrieben, dass man nicht mehr zu lesen aufhören kann


Neugierig geworden?

Lesen Sie gerne mehr: